Anmelden
Überblick

Deaktivierung des smsTAN-Verfahrens

Die smsTAN wird aus Sicherheitsgründen abgelöst – bitte stellen Sie frühzeitig auf das pushTAN oder das chip-TAN-Verfahren, damit Sie Ihr Online-Banking weiter uneingeschränkt nutzen können.

Beide TAN-Verfahren bestechen durch ihren hohen Sicherheitsstandard und eignen sich grundsätzlich für: 

  • Online-Banking am PC (auch mit Einsatz einer Finanz-Software).
  • Online- Banking auf dem Smartphone oder Tablet (über den Browser oder die Sparkassen-App)
 
Der große Unterschied zwischen beiden Verfahren liegt im Empfang der TAN, denn beim pushTAN-Verfahren wird außer dem Smartphone kein zusätzliches Gerät benötigt – ein entscheidender Vorteil. Damit können Sie von nur einem einzigen Gerät sicher auf Ihr Online-Banking zugreifen und Ihre Bankgeschäfte von überall aus erledigen. 

Welches TAN-Verfahren ist das Richtige für Sie?

Ihre Zugangsdaten (Anmeldename und PIN) zum Online-Banking bleiben nach dem Wechsel jeweils unverändert.

Sie haben sich bereits entschieden, welches Verfahren Sie künftig nutzen wollen? Jetzt TAN-Verfahren wechseln

 

pushTAN-Verfahren

chipTAN-Verfahren

Einsatzempfehlung
  • Für Kunden mit Smartphone
  • Optimal für Mobile-Banking
  • Für Kunden ohne Smartphone
Benötigte Komponenten
Varianten
  • Jede TAN wird in der S-pushTAN-App generiert – unabhängig davon, ob Sie Online-Banking am PC, Smartphone oder Tablet nutzen
Sicherheit
  • Jede erzeugte TAN ist nur für den damit verbundenen Auftrag gültig
  • Generierung der TAN mittels S-pushTAN-App
  • Sicherheit durch eine separate App mit Passwort/Fingerabdruck
  • Jede erzeugte TAN ist nur für den damit verbundenen Auftrag gültig
  • Generierung der TAN mittels TAN-Generator und Sparkassen-Card (Debitkarte)
  • Sicherheit durch den Einsatz von zwei getrennten Komponenten
Kosten
  • TAN erzeugen und nutzen:  kostenlos.
  • S-pushTAN-App: kostenlos
Umstellung
  • Nach der Umstellung können Sie Ihr Online-Banking unverzüglich nutzen
TAN verwenden
  1. Nach Absenden der Überweisung im Online-Banking am PC, Smartphone oder Tablet erfolgt der Wechsel in die S-pushTAN-App
  2. Melden Sie sich mittels Passwort, Fingerabdruck oder Gesichtserkennung in der S-pushTAN-App an
  3. Vergleichen Sie die in der S-pushTAN-App angezeigten Daten mit Ihrem Auftrag und prüfen Sie diese auf ihre Richtigkeit
  4. Stimmen die Daten überein, kann die TAN übertragen werden
  5. Wenn Sie die Sparkassen-App nutzen, können Sie die TAN automatisch übertragen
  1. Nach Absenden der Überweisung im Online-Banking am PC, Smartphone oder Tablet können Sie wählen, ob Sie chipTAN QR, chipTAN optisch oder chipTAN manuell nutzen möchten
  2. Bei Auswahl von chipTAN-QR erscheint ein QR-Code dem Bildschirm/Display
  3. Schieben Sie Ihre Sparkassen-Card (Debitkarte) in den TAN-Generator und scannen Sie damit den QR-Code
  4. Vergleichen Sie die auf dem TAN-Generator angezeigten Daten mit Ihrem Auftrag und prüfen Sie diese auf ihre Richtigkeit
  5. Stimmen die Daten überein, kann die TAN übertragen werden
Weitere Infos:

smsTAN auf pushTAN umstellen (PDF-Anleitung)

Demo: Online-Banking mit pushTAN

smsTAN auf chipTAN umstellen (PDF-Anleitung)

Demo: Online-Banking mit chipTAN

Welches TAN-Verfahren ist das Richtige für Sie?

Sie betrachten diese Seite auf einem Smartphone, deshalb lautet unsere Empfehlung für Sie: bleiben Sie auch beim Banking mobil und nutzen Sie das pushTAN-Verfahren, das Sie ohne zusätzliche Hardware nutzen können!

Jetzt TAN-Verfahren wechseln

Ihre Zugangsdaten (Anmeldename und PIN) zum Online-Banking bleiben nach dem Wechsel unverändert.

Sie sind sich noch nicht sicher, welches Sicherungsverfahren Sie künftig verwenden wollen? Vergleichen Sie selbst:

Einsatzempfehlung pushTAN:
  • Für Kunden mit Smartphone
  • Optimal für Mobile-Banking

chipTAN:

  • Für Kunden ohne Smartphone
Benötigte Komponenten

pushTAN:

chipTAN:

Varianten

pushTAN:

  • Jede TAN wird in der S-pushTAN-App generiert – unabhängig davon, ob Sie Online-Banking am PC, Smartphone oder Tablet nutzen

chipTAN:

Sicherheit Beide Verfahren:
  • Jede erzeugte TAN ist nur für den damit verbundenen Auftrag gültig

pushTAN:

  • Generierung der TAN mittels S-pushTAN-App
  • Sicherheit durch eine separate App mit Passwort/Fingerabdruck

chipTAN:

  • Generierung der TAN mittels TAN-Generator und Sparkassen-Card (Debitkarte)
  • Sicherheit durch den Einsatz von zwei getrennten Komponenten
Kosten Beide Verfahren:
  • TAN erzeugen und nutzen:  kostenlos

pushTAN:

  • S-pushTAN-App: kostenlos

chipTAN:

Umstellung

pushTAN:

  • Nach der Umstellung können Sie Ihr Online-Banking unverzüglich nutzen

chipTAN:

  • Wir empfehlen Ihnen, den TAN-Generator bereits vor der Umstellung zu bestellen.
  • Nach der Umstellung können Sie Ihr Online-Banking weiterhin nutzen. TAN-pflichtige Geschäftsvorfälle können jedoch erst genutzt werden, sobald Ihnen ein TAN-Generator vorliegt
Video-Anleitungen

Bequem online umstellen

Wechseln Sie Ihr TAN-Verfahren direkt in unserem Online-Banking - das nebenstehende Video zeigt Ihnen, wie.

Wechsel in der App "Sparkasse"

Auch in der Sparkassen-App können Sie den Wechsel komfortabel durchführen, wie Ihnen das folgende Video zeigt.

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Was kann ich machen, wenn ich das chipTAN-Verfahren wählen möchte, aber noch keine Sparkassen-Card (Debitkarte) habe?

Als Kontoinhaber oder Mit-Kontoinhaber können Sie im Verlauf der Umstellung eine Sparkassencard (Debitkarte) anfordern.

Sie sind Bevollmächtigter? Bitte wenden sie sich zur Bestellung einer Sparkassencard an Ihren Berater,
oder nutzen Sie alternativ das pushTAN-Verfahren

Was kann ich machen, wenn ich chipTAN-Verfahren wählen möchte, aber noch keinen TAN-Generator habe?

Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich, den TAN-Generator vor der Umstellung zu bestellen.

Auch nach der Umstellung auf chipTAN können Sie einen TAN-Generator im Sparkassen-Shop bestellen. Bis zum Erhalt können Sie jedoch keine TAN-pflichtigen Geschäftsvorfälle ausführen.

Welche Apps benötige ich für das pushTAN-Verfahren?

Für das pushTAN-Verfahren benötigen Sie die S-pushTAN-App. Die S-push-TAN App steht Ihnen im App Store von Apple oder im Google Play Store kostenlos zum Download zur Verfügung.

Bitte laden Sie die pushTAN-App bereits vor der Umstellung auf Ihr Smartphone, um die Kompatibilität Ihres Endgeräts sicherzustellen

Was passiert, wenn ich mein Passwort für die pushTAN-App vergessen habe oder, wenn ich das pushTAN-Verfahren auf einem neuen Smartphone oder Tablet nutzen möchte?

In diesen Fällen, muss der Registrierungsprozess neu durchlaufen werden. Klicken Sie dazu im Online-Banking im Menü auf „pushTAN verwalten“ (Online-Banking/Service/PIN/TAN-Verwaltung) und folgen Sei den Anweisungen.

Vorab müssen Sie die S-pushTAN-App zurücksetzen:

  • Bei iOS-Geräten geschieht dies über die Einstellungen des Smartphones. Über "pushTAN" kann die Option "App zurücksetzen" ausgewählt werden.
  • Bei Android-Geräten kann die App über den Anwendungsmanager zurückgesetzt werden. Die pushTAN-App und die Option "Daten löschen" drücken.
Warum kann ich den Umstellungsprozess nicht durchführen?

pushTAN-Verfahren:

  • Ihre Mobilfunknummer wurde erst vor kurzem erfasst oder geändert. Bitte wenden Sie sich an unsere Hotline unter 089 23801-2103, wir schicken Ihnen die Zugangsdaten dann per Brief an die uns bekannte Postanschrift.
  • Sie haben in der Vergangenheit der Nutzung des Elektronischen Postfachs widersprochen.
  • Keine Sparkassen-Card vorhanden, diese ist für die Sicherheitsfragen erforderlich.

chipTAN-Verfahren:

  • Sie haben in der Vergangenheit der Nutzung des Elektronischen Postfachs widersprochen.
  • Keine Sparkassencard vorhanden: Eine Sparkassencard kann im Umstellungsprozess nur durch Kontoinhaber oder Mit-Kontoinhaber bestellt werden. Sofern Sie Bevollmächtigter sind, so wenden Sie sich bitte an Ihren Berater.
Muss ich die S-App nutzen, wenn ich das pushTAN-Verfahren wähle?

Sie können Ihr Online-Banking weiterhin wie gewohnt am PC (auch mit Einsatz einer Finanz-Software) nutzen.

Was kann ich tun, wenn ich keine Kartennummer zur Befüllung der Sicherheitsfragen habe?

Bitte wenden Sie sich zur Umstellung an Ihren Berater oder unsere Online-Banking-Hotline unter 089 23801-2103

Kann mein Berater die Umstellung vornehmen?

Auf Wunsch kann gerne Ihr Berater die Umstellung vornehmen.  

Wann muss ich spätestens umstellen?

Das Datum der Abschaltung Ihres smsTAN-Verfahrens teilen wir Ihnen zwei Monate vorher per Brief oder Nachricht in Ihr Elektronisches Postfach mit. Sie haben noch keinen Brief erhalten? Gerne können Sie Ihren Zugang schon zuvor – am besten jetzt gleich – umstellen.

Was passiert, wenn ich nach dem Abkündigungstermin noch nicht umgestellt habe?

Ab dem Abkündigungstermin können Sie mit dem smsTAN-Verfahren nur noch den Wechsel auf ein anderes TAN-Verfahren durchführen. Ein Abruf von Kontoständen/Umsätzen oder die Ausführung von Zahlungen ist ab diesem Termin nicht mehr mittels smsTAN möglich.

Was mache ich, wenn ich kein Smartphone habe?

Wenn Sie kein Smartphone haben, können Sie künftig das chipTAN-Verfahren nutzen.

Kann ich das pushTAN-Verfahren auch in Software-Produkten einsetzen?

Das pushTAN-Verfahren wird z.B. von SFIRM Version 3.1, StarMoney und StarMoneyBusiness unterstützt. Der Einsatz der neuesten Version wird empfohlen.

 Cookie Branding
i